Kostenloser Versand innerhalb Deutschland ab € 99,-
Versand innerhalb von 24h
14 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline +49 (0)40-29887343

EMS Programme - Standard Stimulationsprogramme

SPORT

AUFWÄRMEN: Mit diesem Programm wird die Temperatur der Muskulatur erhöht, damit sie besser auf das Training vorbereitet wird. Zusätzlich kann die Blutzufuhr erhöht und der Stoffwechsel angeregt werden. Das Programm Aufwärmen kann vor einer Kraft- oder Ausdauertrainingseinheit oder einem Wettkampf eingesetzt werden.
Stromstärke: gemäßigte bis mittlere Stärke.

MAXIMALKRAFT: Für viele Sportarten ist die Steigerung der Maximalkraft ein wichtiges Trainingsziel. Dieses EMS Programm eignet sich für eine Steigerung der Maximalkraft und für einen Aufbau von Muskelmasse. Ein Training mit maximaler Belastung ist möglich, ohne gleich das Risiko von Verletzungen, wie bei einem traditionellen Krafttraining, zu erhöhen.

Das Programm eignet sich für alle Sportler, die Sportarten ausüben, die durch einen hohen Krafteinsatz gekennzeichnet sind. Auch in der Vorbereitungsperiode ist es sinnvoll, die Muskulatur auf anstehende Belastungen vorzubereiten.
Stromstärke: Maximale Stärke, schon an der Schmerzschwelle. Während der aktiven Erholung kann die Stärke reduziert werden, um in dieser Phase angenehme Kontraktionen zu spüren.

KRAFTAUSDAUER: Sie können mit diesem Programm ein hohes Kraftniveau über einen langen Zeitraum besser verkraften. Die Muskelermüdung wird verlangsamt, indem die Fähigkeit, der Anreicherung von Toxinen standzuhalten, verbessert wird. Mit dem Programm Kraftausdauer, wird eine große Anzahl langer Kontraktionen produziert, die sich abwechseln mit einer kurzen aktiven Erholung.

Sportarten, die eine intensive Muskelarbeit über einen langen Zeitraum erforderlich machen, profitieren von diesem EMS Programm.
Stromstärke: Mittlere bis maximale Stärke. Während der aktiven Erholung sollten noch Muskelvibrationen hervorgerufen werden.

EXPLOSIVKRAFT: Mit diesem Programm kann die Fähigkeit erhöht werden, eine submaximale bis maximale Kraftanstrengung schnell auszuführen. Das Ziel dieser EMS Anwendung liegt darin, eine größtmögliche Anzahl an Muskelfasern in einem kürzestmöglichen Zeitraum zu aktivieren. Dabei wird empfohlen, zuerst mit einem Maximalkraftprogramm zu beginnen, damit der Muskel auf die intensiven Kraftanstrengungen vorbereitet wird. Man kann das Explosivkraft Programm für alle Sportarten empfehlen, bei der Maximalkraft Belastungen auf natürliche Weise vorkommen, wie z.B. bei Sprintdisziplinen, unterschiedlichen Ballsportarten und beim Alpinski.
Stromstärke: Maximale Muskelkontraktion bis an die Grenze der Schmerzschwelle. Während der aktiven Erholung sollten Muskelvibrationen hervorgerufen werden.

VERSPANNUNGSLÖSEND: Die Muskulatur kann sich durch dieses Programm aufgrund der angenehmen Kontraktionen, die für eine Kreislaufanregung sorgen, effektiv entspannen. Das Programm kann täglich angewendet werden, wenn sie für eine Muskelentspannung sorgen wollen.
Stromstärke: gemäßigte bis mittlere Stärke.

KAPILLARISIERUNG: Mit dem Programm Kapillarisierung kann die Blutzufuhr zum Muskel gesteigert und die Ausdauerleistungsfähigkeit verbessert werden. Das primäre und sekundäre Kapillarnetz bleibt durch die Erhöhung des Herzminutenvolumens aktiv, wodurch das System zur Sauerstoffanreicherung des Gewebes trainiert wird. Während einer sehr intensiven Arbeit führt das zu einer späteren Ermüdung. Bei Sportarten, bei denen die Ausdauer gefordert ist, können die Kappilarisierungsprogramme sehr effektiv eingesetzt werden.
Stromstärke: mittlere Stärke

AKTIVE ERHOLUNG NACH DEM WETTKAMPF/TRAINING: Für Sportler ist eine aktive Erholung nach dem Wettkampf für eine schnellere Regeneration wichtig. Mit dem Programm aktive Erholung können Sie sich nach einer Trainingseinheit bzw. einem Wettkampf schneller und besser nach einer Muskelermüdung erholen und leichter wieder mit dem Training beginnen.

Angefangen von Muskelvibrationen bis zu leichten Kontraktionen ändert sich die Stimulationsstärke während der Anwendung. Das führt dazu, dass es zu geringeren Muskelverhärtungen kommt und eventuell vorhandene Muskelschmerzen aufgrund der Produktion von Endorphinen gelindert werden kann.

Das Programm aktive Erholung kann bei allen Sportarten angewendet werden, da es generell die Regeneration verbessert und beschleunigt. Das Programm sollte sofort nach dem Training bzw. einem Wettkampf angewendet werden.
Stromstärke: gemäßigte bis mittlere Stärke.

SCHÖNHEIT

DRAINAGE: Die durch die unterschiedlichen Kanäle des Muskelstimulation ausgelöste koordinierte Stimulation sorgt für eine Muskelmassage, die am Ende der Gliedmaßen beginnt und sich von da in die Tiefe ausbreitet. Durch die Massage werden die venösen und lymphatischen Systeme aufgrund der mechanischen Wirkung aktiviert. Ziel ist eine Kreislaufanregung und die Beseitigung von Toxinen zu begünstigen.
Stromstärke: gemäßigte bis mittlere Stärke.

LIPOLYSE: Eine positive Wirkung auf den Stoffwechsel und die Beseitigung von Toxinen kann mit dem Programm Lipolyse erreicht werden. Dafür werden niedrige Frequenzen genutzt. Die Lipolyse ist eine Anwendungsform zur Modellierung kritischer Körperpartien, durch eine Stoffwechselveränderung der Adipozyten. Das Programm Lipolyse kann auch bei Orangenhaut/Zellulitis eingesetzt werden.
Stromstärke: gemäßigte bis mittlere Stärke.

DURCHBLUTUNG: Der Muskel kann sich beim Programm Durchblutung dank angenehmer Kontraktionen, die für eine Kreislaufsteigerung sorgen, wirksam entspannen. Das Programm kann immer dann verwendet werden, wenn man seine Muskulatur entspannen möchte.
Stromstärke: mittlere Stärke

STRAFFUNG: Für Personen, die eine schlaffe Muskulatur haben und sich wenig bewegen, ist dieses Programm geeignet. Das Programm Straffung kann unter anderem für eine Reaktivierung des Muskeltonus sorgen. Es kann die Muskulatur auch auf intensivere Stimulationen vorbereiten. Auf Muskelgruppen wie Rücken, Oberschenkel und Bauch kann das Programm täglich ausgeführt werden.
Stromstärke: mittlere bis hohe Stärke.

STÄRKUNG: Mit dem Stärkungsprogramm kann der Muskeltonus aufrechterhalten und weiterentwickelt werden. Optimal ist eine Kombination des Stärkungsprogramms mit einer aeroben Aktivität. Das Programm ist für Personen auf jedem Trainingsniveau geeignet. Besonders empfehlenswert ist es für diejenigen, die ihr reguläres Training ergänzen wollen und auf ihre Körperform achten. Das Programm Stärkung, kann dreimal pro Woche ausgeführt werden, möglichst immer mit einem Ruhetag zwischen den Stimulationssitzungen.
Stromstärke: mittlere bis hohe Stärke.

MODELLIERUNG: Die letzte typische Beauty Anwendung ist das Modellierungsprogramm. Ideal ist es für diejenigen, die ihre schon gekräftigte Muskulatur definieren möchten. Die Anwendung ist sehr intensiv, weshalb am Tag nach der Behandlung leichtere Muskelschmerzen auftreten können. Um diesem Effekt vorzubeugen, kann man vor und nach der Behandlung Dehnübungen ausführen oder zusätzlich ein Cool-Down Programm machen. Geeignet ist das Programm für diejenigen, die für eine Definition ihrer Muskulatur in dem Bereich sorgen wollen, wo mit traditionellen Übungen eine Muskelentwicklung schwieriger zu erreichen ist.
Stromstärke: mittlere bis hohe Stärke.

ERHÖHUNG DER MUSKELMASSE: Es handelt sich hier um ein spezifisches Programm für Sportler und Nichtsportler, die das Muskelvolumen und die Muskelmasse erhöhen wollen. Die Stromstärke sollte so gewählt sein, dass maximale Muskelkontraktionen an der Schmerzgrenze erreicht werden. Wir empfehlen dabei immer, vorher ein Programm zur Aufwärmung der Muskulatur auszuführen, wenn danach Programme wie Stärkung, Staffung, Modellierung oder das Programm zur Erhöhung der Muskelmasse ausgeführt wird.

TENS

TENS allgemein: Das TENS Programm kann sowohl bei akuten als auch chronischen Schmerzen eingesetzt werden. Um die Schmerzweiterleitung zu hemmen werden die Impulse durch die Nerven übertragen. Während der Dauer der Anwendung mit einem TENS EMS Gerät kann eine schmerzlindernde Wirkung einsetzen, die dann einige Stunden anhalten kann, wobei die Dauer der Wirkung unterschiedlich ist.

Auch der Kreislauf kann durch die TENS Programme verbessert werden. Die Elektroden sollten dabei auf dem schmerzendem Bereich positioniert werden. Sie können die TENS Programme immer dann anwenden, wenn sie Schmerzen lindern wollen. Zur Info! Wenn die Schmerzen länger anhalten, sollten Sie in jedem Fall den Arzt aufsuchen. Mithilfe der TENS Programme können zwar Schmerzen gelindert werden, die Ursachen werden aber durch die Anwendung nicht beseitigt.

SCHMERZSTILLENDE/ENDORPHINISCHE TENS:
Neben der Schmerzlinderung kann sich der Muskel mit diesem Programm auch noch wirksam entspannen. Von diesem TENS Programm werden die typischen Mechanismen des Nervensystems eingesetzt, um neben akuten auch chronische Schmerzen lindern zu können. Übertragen werden die Impulse durch die Nerven, damit die Schmerzweiterleitung gehemmt werden kann.

Das Programm kann immer verwendet werden, wenn sie eine Schmerzlinderung erreichen oder auch den Muskel entspannen wollen. Vorsicht! Mit den TENS Programmen können die Schmerzen zwar gelindert werden, sie beseitigen aber nicht die Ursache. Sie sollten in jedem Fall einen Arzt aufsuchen, wenn Schmerzen länger anhalten.
Stromstärke schmerzstillende TENS: man sollte ein nicht schmerzhaftes Kribbeln spüren, Muskelkontraktionen müssen nicht erzeugt werden.
Stromsärke endorphinische TENS: sichtbare Muskelvibrationen.

TENS (Nackenschmerzen, Lumbalgie, Periarthritis, Epicondylitis, Ischialgie usw.)
Die grundsätzliche Wirkung ist ähnlich wie bei den anderen TENS Varianten. Die Stimulation wechselt sich in diesem Programm mit leichten Kontraktionen ab, durch die die Freisetzung von Endorphinen angeregt werden soll.
Stromstärke: ein nicht schmerzhaftes Kribbeln sollte zu spüren sein.

REHABILITATION

STÄRKUNG DES INNEREN SCHENKELMUSKELS UND ERHOLUNG NACH EINGRIFF AM VORDEREN KREUZBAND: Die Muskulatur verliert nach einer Verletzung oder einer Unterbrechung körperlicher Aktivitäten oft Kraft und auch Muskelmasse. Es ist dann wichtig, so weit wie möglich die normale Leistungsfähigkeit der Muskulatur wieder herzustellen. Die betroffenen, spezifischen Muskeln, können durch dieses Programm sehr gut trainiert werden.
Stromstärke: gemäßigte bis mittlere Stärke.

VORBEUGUNGSPROGRAMME: Diese Programme sollen Bändern, Sehnen und Gelenke auf größere Belastungen vorbereiten, um die Verletzungsgefahr zu minimieren. Das Programm sollte in den ersten Phasen der Erholung nach einem Training durchgeführt werden.
Stromstärke: mittlere Stärke.

WIEDERERLANGUNG DES MUSKELTONUS: Durch dieses Programm kann der Durchmesser und die Belastbarkeit der Muskelfasern nach einer Verletzung wieder erhöht werden. Das Programm sollte dabei in den ersten Phasen der Erholung nach einem Unfall bzw. einer Verletzung angewendet werden, um eine Wiederherstellung des Muskeltonus zu erleichtern.
Stromstärke: mittlere Stärke.

HEMIPLEGIE: Bei Wahrnehmungsproblemen mit Verringerung der Aufmerksamkeit, kann das Programm Hemiplegie sehr gut eingesetzt werden. Dabei muss die Behandlung nicht nur passiv sein, sondern kann auch aktiv während des normalen Trainings durchgeführt werden. Das Programm Hemiplegie kann zur Erleichterung und Rehabilitation der Bewegungsfähigkeit, sowie auch als Methode zur Verringerung der Spastik angewendet werden.
Stromstärke: je nach dem Muskelbezirk, den man anregen will.

INKONTINENZ: Die Inkontinenz Programme sind zur Stimulation der Beckenbodenmuskulatur geeignet. Sie können bei Blasenschwäche (auch nach der Schwangerschaft) und unkontrolliertem Stuhlgang angewendet werden. Die Programme können mit speziellen Sonden ausgeführt werden, in Form einer Anal- oder Vaginalelektrode.

Das waren die gängigsten EMS Programme. Viele der Globus Muskelstimulatoren verfügen über mehr als 300 unterschiedliche EMS-Programme für alle Trainings-/Rehaziele.

Bitte geben Sie die Zahlenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.