Versand innerhalb von 24h
Kostenloser Paketversand innerhalb Deutschlands ab € 50,-
Umfangreiche Beratung
Kostenlose Hotline +49 (0)4161-7543631

LaserVet 2.0 - Veterinär Laser

3.499,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 3-4 Tage **

  • 3860
Hochleistungs Laser für die Tierphysiotherapie. Für Pferde, Hunde und Katzen. Mit... mehr

Hochleistungs Laser für die Tierphysiotherapie. Für Pferde, Hunde und Katzen.

Mit Unterstützung des Laservet 2.0 können Tierphysiotherapeuten und Tierärzte die Heilung von geschädigten Geweben unterstützen und die Durchblutung verbessern.

Das Laservet 2.0 eignet sich zur Stimulierung der Heilung von Hautwunden. Ein Schwerpunkt liegt in der Anwendung bei verschiedenen Erkrankungen des Bewegungsapparates, die sich durch Entzündungen und Schmerzen kennzeichnen. Mit Hilfe der Lasertherapie kann die Heilung und das Verschwinden von Schmerzen, sowohl allein, als auch zusammen mit anderen Therapiemodalitäten, beschleunigt werden.

Mit einer Lasertherapie können in der Tier-Physiotherapie drei Haupteffekte generiert werden:

- entzündungshemmende Effekte
- analgetische und anti-ödematöse Effekte
- bio-stimulierende Effekte


Tierphysiotherapeuten, Tierheilpraktiker und Tierärzte, können die Lasertherapie bei Gewebeentzündungen, bei Muskelkrämpfen und Ödemen, Schmerzen, Muskelkrämpfen und Ödemen einsetzen. Die Lasertherapie eignet sich aber auch zur Beseitigung von proinflammatorischen Markern im verletzten Gewebe.

Anti-inflammatorische und anti-ödematöse Effekte können durch die Lasertherapie mit dem Laservet 2.0 sowohl bei Kleintieren wie Hunden und Katzen, aber auch Pferden generiert werden. Es kann durch die Laserbehandlung zu einer Verringerung der Ödembildung, von Nekrosen und Blutungen kommen.

Die Wundheilung der Haut kann durch die Laserbestrahlung angeregt werden. Tierphysiotherapeuten können auch beim Verbandwechsel Wunden lasern. Neben den anti-inflammatorischen Effekten, kann die Lasertherapie noch einen zusätzlichen, schmerzstillenden Effekt generieren. In der Veterinärmedizin setzt man daher die Lasertherapie bei Hunden und Katzen ein, die mit mehr oder weniger starken Verletzungen der Haut in die Praxis kommen.

Die Lasertherapie setzt sich auch immer mehr bei der Behandlung von Pferden durch. Hier speziell bei Erkrankungen des Bewegungsapparats. Das LaserVet 2.0 verfügt in dieser Kategorie über eine große Auswahl unterschiedlicher Programme.

Mögliche therapeutische Effekte einer Lasertherapie

Die biologischen Veränderungen, die durch das Laserlicht im Körper generiert werden, können folgende therapeutische Effekte haben:
  1. Biostimulation: Durch die biostimulierenden Eigenschaften eines Lasertherapiegerätes kann die Vernarbung von Geschwüren und Wunden bei Kleintieren und Pferden beschleunigt werden. Das Laserlicht stimuliert die Mitochondrien und beschleunigt die Produktion von ATP. Durch die erhöhte Produktion von ATP kann es zu einer energetischen Aufladung der Zellen kommen. Die durch Entzündungen, Traumata oder Regeneration geschädigten Zellen, erhalten so ihre physiologischen Funktionen zurück.

2. Antalgische Wirkung: Die antalgischen (schmerzlindernden) Effekte des Laserlichts resultieren aus einer Anhebung der Erregbarkeitsschwelle der Nozizeptoren. Hinzu kommen noch entzündungshemmende Eigenschaften.

3. Aktivierung der Mikrozirkulation: Die Lasertherapie mit dem LaserVet 2.0 kann eine intensive, vasoaktive Wirkung auf die Mikrozirkulation haben. Die Aktivierung der Mikrozirkulation ist für eine bessere Nährstoffversorgung und Entwässerung von Kataboliten aus dem Gewebe verantwortlich.

Therapievorteile bei der LaserVet 2.0 Behandlung

 Einfach in der Handhabung
 Schnelle anti-entzündliche Effekte
 Unterstützung bei der Heilung von Wunden der Haut
 Nicht-toxisch
 Nicht-invasiv
 Schmerzlos
 Schnelle Schmerzreduktion
 Reduzierung der Einnahme entzündungshemmender Medikamente

Indikationen für die Lasertherapie bei Kleintieren:  

 - Diskopathien
 - Tendinopathien 
 - Granulome
 - Dekubitus
 - Hautwunden
 - Quetschungen
 - Arthrose / Osteoarthritis
 - Muskelkontrakturen
 - Verstauchungen
 - Ödeme
 - Triggerpunkte
 - Hygrome
 - Bursitis

Indikationen für die Laserbehandlung von Pferden:
 - Arthrose / Osteoarthritis
 - Muskelkontrakturen
 - Muskelverstauchungen
 - Schwellungen / Hämatome
 - Osteoperiostitis
 - Tendinitis
 - Laminitis
 - Hautwunden
 - Rückenschmerzen
 - Navikuläre Erkrankung
 - Triggerpunkte
 - Tendinopathien
 - Bursitis

Programmliste Lasertherapie

Programme für Hunde und Katzen:
Chronische Arthrose
Wiederkehrende Arthrose
Muskelverstauchung / Kontraktur
Prellung / Hämatom
Diskopathie
Nach OP Behandlung
Akuter Schmerz
Ödeme
Hautwunden
Chronische Hautwunden
Hygrome
Triggerpunkt
Spondylarthrose
Akute Stomatitis
Subakute Stomatitis
Akute Tendinopathie
Chronische Tendinopathie

Programme für Pferde:
Arthrose
  Osteoarthrose
  Muskelkontrakturen
  Chronische Muskelkontrakturen
  Prellungen / Ödeme   Rückenschmerzen
  Hautwunden
  Chronische Hautwunden
  Akute Laminitis
  Navicular-Syndrom
  Akute Osteoperiostitis
  Chronische Osteoperiostitis
  Akute Tendinitis
  Chronische Tendinitis

Erkennen kann man die entzündungs- und ödemhemmenden Eigenschaften der Lasertherapie an der lokalen Modulation biochemischer Marker, durch eine unterschiedliche Gewebeverteilung entzündlicher Zellen. Außerdem kann die Produktion von Molekülen mit entzündlicher Aktivität gehemmt werden.

Anwendungshinweise zur Durchführung einer Lasertherapie

1. Zum Schutz der Netzhaut sollte der Therapeut immer eine Laserschutzbrille tragen. Der Laser sollte nicht an Orten mit reflektierenden Oberflächen eingesetzt werden.

2. Das Behandlungsfeld muss rasiert und mit einer nicht reizenden Desinfektionslösung von Gel, Cremes, Eiter oder nekrotischem Gewebe befreit werden. Vor Beginn der Laserbehandlung sollten Hautwunden gereinigt werden. Wenn der Patient nicht geschert werden kann, sollte das Haar an der Behandlungsstelle verschoben werden, um den direkten Kontakt der Lasersonde mit der Haut zu erleichtern. Eine Haarrasur ist erforderlich, wenn das Fell des Patienten besonders dick ist (z. B. beim Foxterrier).

3. Wenn keine Läsionen vorhanden sind, muss das Laserhandstück in einem Winkel von 90° zur Haut gehalten werden und direkt mit der Haut in Kontakt stehen. Ansonsten muss das Handstück 1cm vom Behandlungsfeld entfernt sein. Es sollte beachtet werden, dass eine größere Entfernung eine geringere Leistungsintensität bedingt, bei gleichzeitig einem größeren Behandlungsfeld.

Wenn das Behandlungsfeld Osteosynthesematerial (Schrauben, Platten, externe Implantate oder Prothesen) enthält, wird empfohlen, nur die Umgebung zu behandeln, ohne den Laserstrahl direkt auf die Metallteile zu richten.

4. In Abhängigkeit von der Art des verwendeten Lasertherapiegerätes, den Emissionsmethoden (kontinuierlich oder gepulst) und der durchschnittlichen Leistung, ändert sich die Behandlungszeit für jeden cm² Hautoberfläche. Die Behandlungszeiten mit dem LaserVet 2.0 werden wie folgt empfohlen:
Kleine Hunde / Katzen: Das Behandlungsfeld wird auf 9cm² eingestellt. Mittelgroße Hunde: Das Behandlungsfeld wird auf 25cm² eingestellt. Große Hunde: Das Behandlungsfeld wird auf 50cm² eingestellt. Pferde: Das Behandlungsfeld wird auf 100cm² eingestellt.

5. Die Anzahl der Lasertherapie Sitzungen hängt von der Art der Beschwerden ab. Normalerweise reichen 10 Behandlungen bei akuten Störungen und bis zu 20 bei chronischen Störungen. Hautwunden können täglich behandelt werden und Muskel-/Skelett Erkrankungen alle 2-3 Tage.

Chronische Erkrankungen erfordern normalerweise mehr Sitzungen, als akute Erkrankungen/Verletzungen. Die Lasertherapie sollte nicht bei sedierten Tieren durchgeführt werden, da die Beobachtung ihrer Reaktion während der Therapie von grundlegender Bedeutung ist. So erhält der Therapeut ein Feedback, um die Parameter an die individuellen Bedürfnisse anzupassen.

Wenn sich das Tier während der Sitzung unwohl fühlt, ist es ratsam, die Intensität zu verringern oder die Laserbehandlung abzubrechen. Wenn die Dosierung zu hoch ist und die Empfindlichkeit zunimmt, wird empfohlen, die Häufigkeit der Laseranwendungen und die Intensität bei der nächsten Behandlung zu verringern.

6. Die Lasertherapie kann sowohl im Scan- als auch im Spotmodus durchgeführt werden. Im Spotmodus kann das Handstück während der gesamten Behandlungszeit (die vom LaserVet 2.0 angezeigt wird) konzentrisch bewegt oder an einem bestimmten Punkt ruhig gehalten werden.

Der Spotmodus ist besonders effektiv für unebene Oberflächen (z. B. kleine Fugen). Im Scan-Modus muss das Laser-Handstück langsam und konstant konzentrisch oder horizontal und vertikal über das Behandlungsfeld geführt werden. Der Scan-Modus eignet sich besonders für glatte und ebene Bereiche (z. B. Muskeln) oder für Hautwunden.

Sie haben noch Fragen zum LaserVet 2.0 Hochleistungs Lasertherapiegerät? Dann kontaktieren Sie uns gerne per Telefon, E-Mail oder Kontaktformular.

Den kompletten Produktkatalog incl. Zubehör und Preisen finden Sie hier.

Weiterführende Links zu "LaserVet 2.0 - Veterinär Laser"
Technische Daten "LaserVet 2.0 - Veterinär Laser"

Laserquelle: GaAlAs - Diode
Wellenlänge: 810 nm
Leistung: bis zu 2000 mW
Ausgabe: kontinuierlich und gepulst
Frequenzmodulation: 1 bis 10.000 Hz
Laser Sonde: Ø 3,5 mm und 11,5 mm (rote LED)
Displaysprache: Deutsch
Interne Stromversorgung: Ni-MH 7,2 V 1,8 Ah ohne Memory Effekt
Externe Stromversorgung: Netzteil/Ladegerät
Geräteabmessungen: 10 x 16 x 3,5 cm
Netto Gerätegewicht: 440g

Lieferumfang "LaserVet 2.0 - Veterinär Laser"

1 Transporttasche
1 LaserVet 2.0 Lasertherapiegerät
1 Handteil mit Laserdiode
2 Schutzbrillen
1 Bedienungsanleitung
1 Netzteil

Videos "LaserVet 2.0 - Veterinär Laser"
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "LaserVet 2.0 - Veterinär Laser"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Personal-Laser L400 mit 400mW Leistung Personal Laser L400 - Lasertherapie für...
1.049,00 € * 1.279,00 € *
SONICSTIM Ultraschall EMS Kombi I-TECH Sonicstim US/EMS Kombi
219,00 € * 299,00 € *
EME Polyter Evo Module EME Polyter Evo Module
ab 975,00 € * 1.390,00 € *
Ultraschall EMS Kombigerät I-TECH UE - EMS + Ultraschall
1.290,00 € * 1.490,00 € *
Zuletzt angesehen