Versand innerhalb von 24h
Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab € 99,-
14 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline +49 (0)40-29887343

EMS Training in der Reha

Rehabilitation nach Verletzungen durch die EMS

Das EMS-Training, also der Muskelaufbau durch gezielte elektrische Muskelstimulation, eignet sich nicht nur für Sportler, sondern auch für die Reha.

Vor dem EMS-Training muss niemand Angst haben, EMS-Geräte werden sogar für das Raumfahrttraining angewendet. Denn genau aus der Astronautik stammt die Entwicklung. EMS diente dazu, Astronauten mit minimalem Aufwand fit zu halten.

Als Erstes denkt man natürlich, gemeint sei die Reha für Sportler. Wenn nach Sportverletzungen der Sportler einige Wochen nicht mehr trainieren konnte, hilft ein EMS-Training schneller wieder, die gewohnte Muskelmasse zu bilden – aber der Einsatz von EMS-Geräten kann mehr.

EMS-Training in der Reha für Jedermann

Durch das EMS-Training in der Reha können inaktive Muskeln gezielt wieder aufgebaut werden. Das Training hilft, den gesamten Bewegungsapparat schnell wieder aufzubauen und seine gewohnte Funktion herzustellen. Davon können Unfallopfer genauso profitieren, wie Menschen nach schweren Beinbrüchen oder nach dem Einsatz von künstlichen Gelenken.

Das Muskeltraining mit EMS ist in der Rehabilitation eine sanfte Alternative zum konventionellen Krafttraining. Zudem kann das EMS-Training auch im liegen oder sitzen angewendet werden. Elektroden an den Armen und Beinen können so angebracht werden, dass die gesamte Quermuskulatur sanft aktiviert wird. Um auch zu Hause EMS-Anwendungen durchführen zu können, bietet sich ein EMS-Gerät wie das Genesy SII EMS/TENS Gerät an.

Damit wären auch Einsätze bei liegenden Patienten denkbar. Nicht nur die Muskeln werden durch das Training angeregt, sondern der gesamte Stoffwechsel, die Durchblutung und das Immunsystem verbessert sich.

EMS-Training für ältere Menschen

Eine Studie der Uni Bayreuth untersuchte bereits 2003 die Anwendung von EMS bei älteren Menschen. Die Studie kam zum Schluss, dass sich die Anwendung bei älteren Menschen positiv bemerkbar macht. So nahm bei allen weiblichen Testpersonen zwischen 60 und 74 nicht nur das Unterfettgewebe ab, vor allem nahmen alle Teilnehmer auch wirklich immer am Training teil. Eine Besonderheit in dieser Altersgruppe.

Quelle: Studien der Universität Bayreuth (Boeckh-Behrens/Vatter 2003, Boeckh-Behrens/Walz/Niewöhner 2003

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.