Versand innerhalb von 24h
Kostenloser Paketversand innerhalb Deutschlands ab € 60,-
Umfangreiche Beratung

Globus Genesy 3000 - Elektrotherapiegerät

Globus Genesy 3000 - Elektrotherapiegerät
1.069,00 € *

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 2 Tage **

  • 1367
  • 8032625825418
Elektrotherapiegerät für die Physiotherapie Unter den medizinischen Elektrotherapiegeräten von... mehr

Elektrotherapiegerät für die Physiotherapie

Unter den medizinischen Elektrotherapiegeräten von Globus Italia ist das Genesy 3000 das Topmodell. Das Gerät ist größer als seine Vorgänger und hat dabei ein ergonomischeres Design. Man kann das Genesy 3000 Pro als Elektrotherapiegerät sowohl mit dem Netzteil, als auch mobil mit dem integrierten, aufladbaren Akku betreiben.

Der Genesy 3000 ist das am besten ausgestattete und am vielseitigsten einsetzbare EMS-Gerät. Die Hauptanwendungsgebiete liegen im Bereich der Schmerzbehandlung, der Geweberegeneration und der Behandlung neuromuskulärer Dysfunktionen. Zusätzlich bietet das Gerät auch Anwendungen im Bereich Anti-Aging und Ästhetik.

Genesy 3000 - Hauptanwendungsgebiete EMS TENS

Entwickelt wurde dieses professionelle Elektrotherapie Gerät, um Trainer und Physiotherapeuten dabei zu unterstützen, Athleten eine schnellere Rückkehr zum Sport zu ermöglichen. Das betrifft unter anderem die Behandlung von Verletzungen mit geeigneten Stimulationsprogrammen und außerdem die Reduzierung der Wahrscheinlichkeit, sich erneut zu verletzen.

Die 423 Stimulationsprogramme (53 Sport - 33 Schmerz - 29 Fitness - 23 Mikrostrom - 16 Beauty - 11 Rehabilitation - 9 Denerviert - 9 Interferenz - 1 Iontophorese - 3 Inkontinenz - 236 EMS Kombi (EMS - Russisch))  wurden von Physiotherapeuten, Orthopäden und Ärzten entwickelt, um nach posttraumatischen oder akuten Stadien EMS und TENS Programme zu nutzen.

Athleten, die einen rekonstruktiven, chirurgischen Eingriff hinter sich haben, können zur Reha ebenfalls den Genesy 3000 einsetzen. Neben den Reha Programmen deckt der Genesy 3000 auch die ganze Bandbreite an Sportanwendungen ab, dazu 6 verschiedene Stromtypen, EMS, TENS, MENS, Kotz, Ionophorese, denervierte Muskeln, Dreieck/Trapezoid Ströme für denervierte Muskeln. Durch diese große Auswahl unterschiedlicher Wellenformen, kann dieses  TENS EMS Gerät extrem vielseitig eingesetzt werden.

8 unterschiedliche Anwendungsarten
Funktionelle Rehabilitation (EMS and MENS)
Schmerztherapie (TENS and MENS)
Endorphin Therapie (TENS and MENS)
Diagnostik und Behandlung denervierter Muskeln
Rehabilitation (Kotz)
Pharmakologische Anwendungen (Ionophorese)
Sporttraining auf hohem Level (EMS)
Fitness Preparation (EMS)
Ästhetische Anwendungen (EMS, MENS)

Stimulationsprogramme Genesy 3000

Rehabilitation
Die Rehabilitations Programme nutzen EMS Ströme um die normalen Muskelfunktionen nach Verletzungen wieder herzustellen. Die elektrische Muskelstimulation ist ein hervorragendes Mittel für die Rehabilitation, wenn die normale, neuromuskuläre Funktionalität geschädigt ist.
Programmliste: Geschwollene Knöchel, Quadrizeps Atrophy, Hemiplegie obere Extremitäten, Hemiplegie untere Extremitäten, Reha nach vorderer Kreuzbandrekonstruktion, funktionelle Rehabilitation untere Extremitäten, Multiple Sklerose Knöchel, Multiple Sklerose Spasmen, Schulter Sublaxations Prävention, Vastus Medialis Kräftigung nach femoropatellarem Schmerzsyndrom.

Schmerzbehandlung
Die transkutane, elektrische Nerven Stimulation (TENS) ist eine antalgische Stimulation, die mit Hilfe von Strömen das periphere Nervensystem beeinflusst. Bei der TENS Stimulation werden symmetrische, biphasische Pulse genutzt, im Frequenzbereich von 8-200 Hz.
Programmliste: Hochfrequenter antalgische TENS, Hand Osteoarthritis, endorphine TENS, postoperative Schmerzen, chronische Schmerzen, Schulterschmerzen, Karpaltunnel Syndrom, Nackenschmerzen, Knie Osteoarthritis, Tendinitis Rotatoren Manschette, Muskelschmerzen, Nervenkompression, spinale Kompression, spinale Osteoarthritis, spinale Osteoporose, Hüft Osteoarthritis, Knöchel Osteoarthritis, Muskelverspannungen, postoperative Schmerzen (nach Knochenbrüchen und Weichteilverletzungen), Ischias, chronische Lumbago, Rückenschmerzen, akute Schmerzen nach Leistenbruch, Bursitis-Tendinitis, Muskelverletzungen, Schleudertrauma, Knochenbrüche, Epicondylitis, Osteoarthritis.

Iontophorese
Das Iontophorese Progamm sorgt für eine Einbringung von pharmakologischen Substanzen in das Gewebe, mit Hilfe eines unidirektionalen, elektrischen Gleichstroms. Die Ionen in den pharmakologischen Substanzen gelangen dabei über die Haut in den Körper, aufgrund des geringen Widerstands gegenüber dem Strom. So können die Substanzen die Zellmembranen erreichen.

Mikroströme
Mikroströme (MENS) nutzen Stromstärken mit einer Intensität von 10-500 µA (Mikroampere). Normalerweise besteht die MENS Therapie aus 2 unterschiedlichen Phasen. Die erste Phase soll für eine Schmerzreduktion beim Patienten sorgen und die zweite Phase für eine Anregung der Protein und ATP Synthese, um die Gewebeheilung zu beschleunigen.
Programmliste: Epicondylitis, S.H. Periarthritis, Muskelrestoration, Kontusion, Ödeme, Hautgeschwüre, Ischias, Lumbago, brachiale Neuralgie, akuter Schmerz, Gelenkschmerzen, steifer Nacken, Schleudertrauma, zervikale Spondylose, Schulterverstauchung, Karpaltunnel Syndrom, Knieverstauchung, Knie Osteoarthritis , Knöchelverstauchung, Achilles Sehnenentzündung, Patella Sehnenentzündung, Rotatoren Manschetten Entzündung, Sehnenentzündung.

Denervierte Muskeln
Die Stimulation denervierter Muskeln unterscheidet sich von der elektrischen Stimulation gesunder Muskeln, da die Aktivierung der Muskelfasern denervierter Muskeln ganz spezielle Ströme erfordert.
Beim Vorhandensein einer traumatischen Läsion der peripheren Nerven, ermöglicht eine Messung der Chronaxie, ob die Denervierung eingeschränkt, partiell oder vollständig ist.
Programmliste: Impulsform rechteckig Rechteckstrom1-2-3, Impulsform dreieckig Dreieckstrom 1-2-3, Impulsform trapezförmig Trapezstrom 1-2-3 

Menü Elektrotherapie
Programmliste: Die Elektrotherapie beinhaltet insgesamt 192 unterschiedliche EMS Kombinationen und 44 Russian (KOTZ) Varianten.

Interferenzströme
Diese Stromvariante wird als Interferenz bezeichnet, da durch sie ein Interferenz (Überlagerungs) Bereich im Gewebe an dem Punkt erzeugt wird, wo die Felder sich schneiden.

Der Interferenz Strom ist ein alternierender, mittelfrequenter (2500 Hz - 4000 Hz - 10000 Hz), sinusförmiger Strom, der nicht wie bei der normalen EMS den Körper in einem, sondern in 2 Stromkreisen durchdringt. Interferenz Anwendungen zeichnen sich durch die Eigenschaft aus, dass Gewebe sehr gut zu durchdringen und therapeutische Effekte auszulösen. Außerdem ist diese Stromform sehr reizarm und kann auch von empfindlichen Patienten toleriert werden.

Programm Liste: Knie Osteoarthritis, akuter Lumbago, zervikale Schmerzen, chronischer Lumbago, Schultersteife, postoperative Knieschmerzen, Schmerzen nach Wirbelkörperfraktur, postoperatives Knie Ödem, Fibromyalgie.

Sport
Kappilarisierung, Warm-Up, Vorwettkampf Warm-Up, Aktive Regeneration, Maximalkraft, Kraftausdauer, Explosivkraft, aerobe Ausdauer, Reaktivität, Nach Wettkampf Erholung, Dekontraktion, Hypertrophy.

Fitness
Straffung, Bio-Pulse-Straffung, Modellierung, Bio-Pulse-Modellierung, Kräftigung, Aufbau von Muskelmasse, Body-Sculpting, Definition, Jogging, anaerobe Fitness, aerobe Fitness, Vorbeugung gegen Krämpfe

Schönheit
Drainage, Lipolyse, straffende Massage, Hautspannungs Verbesserung, Bindegewebs Massage, Nach-Schwangerschafts Drainage, Nach-Schwangerschafts Lipolyse, Nach-Schwangerschafts Festigung.

Diagnostik Programm für denervierte Muskeln

Was das Genesy 3000 auszeichnet, ist das spezielle Diagnostik Programm, dass im Gerät integriert ist. Für niedergelassene Physiotherapeuten und Reha Kliniken, die Patienten mit denervierter Muskulatur behandeln, ist dass eine große Hilfe bei der Festlegung der optimalen Behandlungs Parameter.

Wenn das Diagnostik Programm genutzt wird, dann wird vom Genesy 3000 ein vollständiges Protokoll vorgeschlagen, mit dem die besten Parameter für die Elektrostimulation eines denervierten Muskels festgelegt werden können. Die entsprechenden Parameter können dann bequem direkt im Gerät gespeichert werden.

Wie funktioniert die Diagnostik konkret? Um die Rheobase zu berechnen, wird die Stromstärke manuell erhöht. Sobald die erste motorische Reaktion zu sehen ist, kann die aktuelle Höhe der Stromstärke abgespeichert werden. Dieser Wert entspricht genau der Rheobase, also der geringsten Stromstärke, mit der die Erregung durch einen langen Impuls ausgelöst werden kann.

Wofür benötigt man die Rheobase? Die einzige Funktion, die die Rheobase hat, sie ermöglicht die Berechnung der Chronaxie. Dabei ist die Positionierung und die Größe der verwendeten Elektroden für den Absolutwert der Rheobase entscheidend.

Um das Diagnose Programm optimal nutzen zu können, sollten relativ kleine Elektroden (32mm bis max. 50mm Durchmesser) verwendet werden. Ermittelt wird der kontraktile Wert des Muskels und seine Trophik.

Wie wird die Chronaxie berechnet? Das Genesy 3000 wählt die Einstiegs Stromstärke automatisch aus. Diese entspricht dem doppelten Wert der Rheobase. Für die Impulsamplitude wird ein Mindestwert eingestellt. Der Therapeut erhöht dann langsam den Wert der Impulsamplitude. Sobald die erste motorische Reaktion sichtbar ist, wird vom Therapeuten die Impulsamplitude mit der OK-Taste bestätigt.

Berechnung des Gefälles. Der Genesy 3000 fragt nach der Speicherung des Chronaxie Wertes, ob der Gefällewert des Impulses eingestellt werden soll. Dadurch kann die Form des Impulses von der Rechteck Standardform zur Trapez- oder Dreiecksform geändert werden. Die gewünschte Form kann abgespeichert werden und danach die Stromstärke erhöht werden, bis der Reiz erzeugt wird.

Die durch die Diagnostik festgelegten Programme, werden unter dem Menüpunkt "Programmierung" des Genesy 3000 gespeichert. So können sie leicht aufgerufen und ausgeführt werden.

Die Ergebnisse der Diagnose

Chronaxie unter 1 Millisekunde: Der Muskel ist normal innerviert.

Chronaxie zwischen 1-10 Millisekunden: Die leichte Erhöhung der Chronaxie weist hin auf eine leichte Denervierung, die man nicht unbedingt speziell behandeln muss, da es nur wenige, denervierte Fasern gibt.

Chronaxie zwischen 10-20 Millisekunden: Die deutliche Erhöhung zeigt, dass einige motorische Einheiten gehemmt sind. Da aber noch eine spontane Aktivität vorhanden ist, sind andere motorische Einheiten noch aktiv. Hier kann man von einer teilweisen Denervierung des Muskels sprechen.

Die hier passende Elektrotherapie sollte aus einer selektiven Stimulation der denervierten Fasern bestehen, ohne dass die noch gesunden Fasern daran beteiligt sind. Dank der Verwendung von Strömen mit progressivem Gefälle, Trapez- oder Dreiecksströmen, ist das möglich.

Chronaxie über 20 Millisekunden: Dieser hohe Wert bedeutet, dass keine willkürliche Aktivität mehr auftritt. Bei einer Chronaxie zwischen 20-40 Millisekunden, liegt eine vollständige Denervierung des Muskels vor. Die Nervenleitung ist also komplett unterbrochen.

Für die Behandlung komplett denervierter Muskeln, bieten sich Rechteckströme mit langer Dauer (100 oder 300ms) an.

Das Genesy 3000 Elektrotherapiegerät ist für die Behandlung denervierter Muskeln optimal geeignet. Durch seine handliche Größe kann er auch mobil direkt beim Patienten genutzt werden. Das Diagnose Programm ermöglicht eine individuell auf den jeweiligen Schweregrad abgestimmte Elektrotherapie Behandlung.

Globus Genesy 3000 Bedienungsanleitung

Nebenwirkungen und Kontraindikationen

Es sind keine bedeutenden Nebenwirkungen bekannt.

In einigen Fällen von besonders empfindlichen Personen kann sich nach der Behandlung eine Rötung der Haut unter den Elektroden manifestieren: die Rötung verschwindet in der Regel ein paar Minuten nach der Behandlung. Wenden Sie sich an einen Arzt, wenn die Rötung bestehen bleibt.

In seltenen Fällen verursacht die Stimulation am Abend bei einigen Patienten eine Verzögerung des Einschlafens. Verzichten Sie in diesem Fall auf eine Behandlung am Abend.

Das Gerät sollte in den folgenden Fällen nicht verwendet werden:

  • Stimulation an der Halsvorderseite (Karotissinus),
  • Patienten mit einem Herzschrittmacher,
  • Tumorpatienten (suchen Sie bitte den Onkologen auf),
  • Stimulation der Gehirnregion,
  • Verwendung bei Schmerzen, deren Ursachen nicht bekannt sind,
  • Wunden und Hauterkrankungen,
  • Akuten Traumas,
  • Stimulation bei frischen Narben,
  • Patienten die an Tuberkulose, juveniler Diabetes, Viruserkrankungen (akut), Pilzinfektionen oder Dermatitis leiden, sowie bei Patienten mit Herzerkrankungen, schweren Arrhythmien oder Herzschrittmachern, Kindern, Träger von magnetisierbaren Prothesen und bei akuten Infektionen, offenen Wunden, Epileptikern (es sei denn, es sind andere medizinische Rezepte verschrieben worden).

Zusatzinfos:
1.EMS, Mikrostrom und TENS Elektroden Positionen
2.EMS Programme für Beauty, Sport und Reha

Zielgruppe: Professionals
Geeignet für: Physiotherapie
Features: 4-Kanal, Iontophorese, Medizinische Ströme, Programmierbar
Spezielle Stromformen: Interferenz, Iontophorese, KOTZ, Mikrostrom
Weiterführende Links zu "Globus Genesy 3000 - Elektrotherapiegerät"
Verfügbare Downloads:
Technische Daten "Globus Genesy 3000 - Elektrotherapiegerät"

Genesy 3000 Basisdaten

Abmessungen: 220x170x60 mm
Gewicht: 790 g
Gehäuse: aus ABS (für Lebensmittel geeignet)
Schutzart: IP20
Lager- und Transporttemperatur: -10°C bis 45°C
Maximale relative Feuchte: 30%-75%

Verwendungsbedingungen
Temperatur: 0°C bis 35°C
Maximale relative Feuchte: 15% bis 93%
Luftdruck: 700 hPa bis 1060 hPa

Technische Daten der Stromarten

EMS und TENS:

Anzahl der Ausgänge: Kanäle 1-2-3-4
Konstantstrom: Ja
Stromstärke: 0-120 mA bei einer Last von 1000 Ohm
Wellenform: rechteckwelle, biphasische, symmetrische, kompensierte Welle
Arbeitsfrequenz: 0,3-150 Hz
Erholungsfrequenz: 0,3-150 Hz
Impulsamplitude: 50-450 µs
Dauer der Arbeitsphase: 1 bis 30 Sekunden
Dauer der Erholungsphase: 0 bis 1 Minute
Abstand der Frequenzmodulation: ständige Variation von 1 bis 150 Hz
Minimale Zeit der Modulation: 3 Sekunden
Abstand der Amplitudenmodulation: ständige Variation von 50 bis 450 µs

Mikroströme:

Anzahl der Ausgänge: Kanäle 1-3
Konstantstrom: Ja
Mindestfrequenz: 5Hz
Maximalfrequenz: 200 Hz
Mindeststromstärke: 0 µA/1000 Ohm Step 10 µA
Maximale Stromstärke: 800 µA/1000 Ohm
Amplitudenwert: zwischen 1 und 250 µs

Interferenzströme:

Anzahl der Ausgänge: Kanäle 1-3
Maximale Stromstärke: 60 mA
Trägerfrequenz: 2500 Hz - 4000 Hz - 10000 Hz
Frequenzmodulation: 0 - 200 Hz
Schwingungsart: sie kann sich je nach Dauer und Amplitude verändern

KOTZ (Russian):

Anzahl der Ausgänge: Kanäle 1-3
Maximale Stromstärke: 60 mA
Trägerfrequenz: 1250 - 2500 Hz
Modulierende Welle: 6-12-25-50-100 Hz

Denervierte Muskeln:

Anzahl der Ausgänge: Kanäle 1-3
Maximale Stromstärke: 60 mA
Impulse: Dreieckimpuls 1000 ms, Rechteck-/Trapezimpuls 500 ms

Iontophorese:

Anzahl der Ausgänge: Kanal 1
Konstantstrom: Ja
Mindeststromstärke: 0 mA/1000 Ohm
Maximale Stromstärke: 10 mA/1000 Ohm Step 0.1 mA/1000 Ohm
Mindestdauer: 1 Minute
Maximale Dauer: 99 Minuten

Hergestellt in Italien

Lieferumfang "Globus Genesy 3000 - Elektrotherapiegerät"

1 Tasche
1 Stimulationsgerät
4 Kabel für den Anschluss an die Elektroden
1 Ladegerät für Netzanschluss
4 selbstklebende-Elektroden, 50 x 50mm
4 selbstklebende-Elektroden, 50 x 90mm
1 Bedienungsanleitung

Schußparameter "Globus Genesy 3000 - Elektrotherapiegerät"

Allgemeine Kontraindikationen und Nebenwirkungen

 

Es sind keine bedeutenden Nebenwirkungen bekannt. In einigen Fällen von besonders empfindlichen Personen kann sich nach der Behandlung eine Rötung der Haut unter den Elektroden manifestieren: die Rötung verschwindet in der Regel ein paar Minuten nach der Behandlung. Wenden Sie sich an einen Arzt, wenn die Rötung bestehen bleibt. In seltenen Fällen verursacht die Stimulation am Abend bei einigen Patienten eine Verzögerung des Einschlafens. Verzichten Sie in diesem Fall auf eine Behandlung am Abend.

 

Elektrostimulation ist jedoch nicht für den Einsatz in folgenden Fällen empfohlen:

 

  • Stimulation an der Halsvorderseite (Karotissinus)
  • Stimulation der Gehirnregion
  • bei Schwangerschaft
  • bei Kindern
  • bei Trägern von magnetisierbaren Prothesen
  • bei akuten Infektionen
  • bei offenen Wunden, akuten Verletzungen, frischen Narben
  • bei Epileptikern (es sei denn, es ist medizinisch verschrieben worden)
  • Verwendung bei Schmerzen, deren Ursachen nicht bekannt sind
  • Patienten mit
    • Herzschrittmacher
    • Tumoren
    • Tuberkulose
    • juveniler Diabetes
    • Viruserkrankungen (akut)
    • Pilzinfektionen
    • Dermatitis
    • Herzerkrankungen
    • schweren Arrhythmien
    • Herzschrittmachern
  • es ist verboten, das Elektrostimulationsgerät in der Augenzone zu verwenden
  • in der Nähe von zu behandelnden Zonen mit metallischen Synthesematerialien und sich im Gewebe befindenden Metallen (wie Prothesen, Osteosynthesematerialien, Spiralen, Schrauben, Platten), wenn monophysische Ströme wie Interferenzströme und Gleichstrom (Iontophorese) verwendet werden.
  • Außerdem sollten Sie es vorsichtig benutzen, wenn Sie an Kapillarfragilität leiden. Eine exzessive Stimulation könnte zum Bruch von mehreren Kapillaren führen.
Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "Globus Genesy 3000 - Elektrotherapiegerät"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen