Versand innerhalb von 24h
Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab € 50,-
Umfangreiche Beratung
Kostenlose Hotline +49 (0)40-94998268

EME Shock Med Compact Stoßwellengerät

Shock Med Compact Stoßwellengerät transportabel
10.445,00 € * 14.790,00 € * (29,38% gespart)

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

Versandkostenfrei innerhalb Deutschlands

Sofort versandfertig, Lieferzeit ca. 4-5 Tage **

Leasing schon ab 148,- € Netto monatlich

  • SW1350
Shock Med Compact - das smarte Stoßwellengerät. Mit dem Shock Med Compact stellt EME Physio... mehr

Shock Med Compact - das smarte Stoßwellengerät.

Mit dem Shock Med Compact stellt EME Physio Reha Kliniken, Physiotherapie Praxen, aber auch den medizinischen Abteilungen von professionellen Sportvereinen wie Fußball Bundesliga Clubs, Radsport Teams wie BORA hansgrohe ein innovatives Stoßwellengerät zur Verfügung. Das Shock Med Compact lässt sich intuitiv bedienen, die Behandlungsprotokolle sind auf dem großen Farb Touchscreen Display nach anatomischen Regionen sortiert und abrufbar.

Die im Gerät integrierte Software ermöglicht die Auswahl von 31 verschiedenen Programmen, die in die anatomischen Bereiche aufgeteilt sind. Außerdem lassen sich zusätzlich 200 individuell angepasste Programme abspeichern. Mit dem EME Shock Med Stoßwellentherapie Gerät bieten wir alternativ ein großes Standgerät für Praxen und Rehakliniken an, dass mit 5bar arbeitet.

Die Stoßwellentherapie - was steckt dahinter?

Aus physikalischer Sicht kann man Stoßwellen als energiereiche Schallwellen bezeichnen. Es handelt sich dabei um Druckimpulse, die eine direkte mechanische Kraft erzeugen, um durch die Weiterleitung von Energie an das Körpergewebe Heilungsprozesse anzuregen.

  Man darf dabei Stoßwellen nicht mit Ultraschallwellen verwechseln, die normalerweise für diagnostische und therapeutische Zwecke eingesetzt werden. Im Gegensatz zum Ultraschall hat die Stoßwelle eine gepulste Form und liefert einen viel höheren Druck, der durchschnittlich etwa 1000-mal höher ist, als der des Ultraschalls.  

Die in der Stoßwellentherapie verwendeten Stoßwellen sind spezifische Schallwellen mit auf internationaler Ebene definierten Eigenschaften (D.I.G.E.S.T.). Um die Therapeuten dabei zu unterstützen, zuverlässige Bewertungen für die Therapie und die Forschung vorzunehmen, wurden die repräsentativsten Parameter von der Internationalen Gesellschaft für Medizinische Stoßwellentherapie (ISMST) und den Herstellern von Stoßwellengeräten ausgewählt und vereinbart:

- der Druck (gemessen in MPa, 1MPa = 10 bar, was ungefähr 10 Atmosphären entspricht): das SHOCK MED COMPACT kann bis zu 4 bar Druck erzeugen;
- die Energie (gemessen in mJ);
 - die Energieflussdichte (gemessen in mJ / mm2);
  - die Dimensionen des Brennpunkts, üblicherweise bestimmt bei 50% des Maximaldrucks.

  Wie bei jeder Schallwelle, hängt die Ausbreitungsgeschwindigkeit der Stoßwellen insbesondere von den Mitteln ab, die sie übertragen und von der Intensität der Stoßwelle. Biologische Strukturen wie Zellwände, deren Dicke mit wenigen molekularen Schichten vergleichbar ist, unterliegen bei Stoßwellen sehr hohen Druckgradienten.

Die mechanischen Eigenschaften der Gewebearten, die von der Stoßwelle getroffen werden, sowie die elastischen und komprimierbaren Eigenschaften, beeinflussen die Übertragung der Stoßwelle und bestimmen die Ausbreitungsgeschwindigkeit.

Wenn Stoßwellen eine Flüssigkeit durchdringen, erzeugen sie verschiedene Druckunterschiede, die Gasblasen erzeugen. Die nächste Stoßwelle, die auf diese Blase auftrifft, erzeugt eine starke Implosion, die das gesamte zu behandelnde Gewebe mit Flüssigkeit überschüttet. Infolge dieser Läsionen treten einige biologische Ereignisse auf, die sich je nach getroffenem Gewebe unterscheiden.

Speziell im Knochengewebe wurden osteogene und vaskuläre Reaktionen beobachtet, während im Weichgewebe entzündungshemmende, antalgische und vaskuläre Reaktionen auftraten.

Die Ausbreitung der Schallwelle im Gewebe folgt den Gesetzen der Schallwellenphysik, die Reflexion, Übertragung und Absorption betreffen. Diese Gesetze sind an die Eigenschaften der Mittel gebunden und werden unweigerlich durch unterschiedliche Werte für Dichte und Impedanz von Haut, Fett, Muskeln und Knochen beeinflusst.

Stärken der EME Stoßwellengeräte

Individuell angepasste Betriebsmodi: Die während der Behandlungen verwendeten Parameter können in drei Betriebsmodi angepasst werden.
1. Kontinuierlicher Betrieb: Intensität und Frequenz können vom Therapeuten variiert werden.
2. Stoßbetrieb: Der Therapeut kann die Intensität, Häufigkeit und Anzahl der Stoßwellen bei einer Aktivierung, sowie die Zeit zwischen zwei Aktivierungen verändern.
3. Einzelbetrieb: Es kann nur die Stoßintensität variiert werden.

One Touch System: Das One Touch System kann im kontinuierlichen und im Stoßbetrieb verwendet werden. Die Auslösung der Stoßwellen erfolgt automatisch und kontinuierlich. Es genügt, wenn der Therapeut den Knopf auf der Sonde einmal drückt, um mit der Behandlung zu beginnen und sie zu unterbrechen. Die Abgabe von Stoßwellen wird am Ende der Therapie automatisch beendet.

Soft Rebound System: Die Sonde ist mit einem speziellen Stoßabsorber ausgestattet, der eine effektive Bereitstellung einer großen Energiemenge ohne Streuung ermöglicht. Dabei verringert sich der Rückschlag auf den Therapeuten.

Anwendungsmöglichkeiten der Stoßwellentherapie

Eine Behandlung mit Stoßwellengeräten ist die effektivste Behandlungsform für chronische Insertionstendinopathien, die durch eine schlechte Vaskularisierung des osteotendinösen Übergangs gekennzeichnet ist. Eine Stoßwellentherapie bietet sich immer an, wenn sich die physiotherapeutische Behandlung (Infiltrationen und Lasertherapie) als unwirksam erwiesen hat. Nachfolgend die wichtigsten Pathologien, die mit Schockwellen behandelt werden:
• Ellenbogenepicondylitis, Epitrocleitis.
• Schulterinsektionale Tendinopathien, Impingement Syndrom.
• Knie-, Patellar-, und "Gänsefuß" Tendinopathien.
• Pubis-Adduktor-Tendinopathien (Pubalgie).
• Achillessehnen-Tendinopathie, Kalzanealapophyse.

Die Hauptanwendungsgebiete der Stoßwellentherapie: Orthopädie / Körperliche Rehabilitation / Sportmedizin / Ästhetische Medizin

Stoßwellengerät bei Nackenschmerzen

Therapeutische Effekte

Schmerzlinderung: Verbesserte Verteilung der Substanz P (ein Neurotransmitter aus der Familie der Neurokinine, deren verringerte Konzentration die Schmerzen im betroffenen Bereich lindern und das Risiko einer Ödementwicklung reduzieren kann) und eine Verringerung der Muskelspannung.

Verkürzung der Genesungszeiten: Durch den Einsatz der Stoßwellentherapie kommt es zu einer Verbesserung der Kollagenproduktion, zu einer Stimulierung des Stoffwechsels und der Mikrozirkulation (erhöht die Oxygenierung des Gewebes und verringert nozizeptive Stoffwechselprodukte).

Wiederherstellung der Mobilität: Verbesserung der Resorption von Kalziumablagerungen und der Auflösung von kalzifizierten Fibroplasten.

Stoßwellen Anwendungen

Sie haben Interesse am Shock Med Compact Stoßwellengerät? Dann nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf und wir erstellen Ihnen ein individuelles Angebot. Auch ein Leasing ist möglich.

Weiterführende Links zu "EME Shock Med Compact Stoßwellengerät"
Technische Daten "EME Shock Med Compact Stoßwellengerät"

Leistung: 1,5 – 4 Bar
Frequenz: 1 – 15 Hz
Arten der Stoßwellenemission: Auto-Stoßaktivierung – Autokontinuierlich – Aktivierung – Kontinuierlich – Einzelstoß
Gespeicherte Programme: 31
Speicherbare Programme: 250 + USB
Display: 8'' Farb-Touchscreen
Abmessungen: 39 x 17,5 x 28 cm
Gewicht: 8kg

Lieferumfang "EME Shock Med Compact Stoßwellengerät"

1x Shock Med Compact Stoßwellengerät
1x Fokussierter Transmitter 9 mm
1x Multifokussierter Transmitter 15 mm
1x Gel 100ml
1x Smartcard
1x Bedienungsanleitung auf DVD
1x Netzkabel

Bewertungen lesen, schreiben und diskutieren... mehr
Kundenbewertungen für "EME Shock Med Compact Stoßwellengerät"
Bewertung schreiben
Bewertungen werden nach Überprüfung freigeschaltet.
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Zuletzt angesehen