Versand innerhalb von 24h
Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab € 99,-
14 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline +49 (0)40-74062061

Die beste Zeit für ein Training um Fett zu verbrennen

Das neben der Ernährung das Training ein wichtiger Faktor ist, wenn man seinen Körperfettanteil und sein Gewicht reduzieren möchte, sollte mittlerweile Jedem bekannt sein. Wenn das Training die Gewichtsreduktion unterstützen soll, dann spielt aber auch der Zeitpunkt, wann man trainiert, eine wichtige Rolle. Neuere Studien zeigen, dass ein Training direkt nach dem Aufstehen für die Fettverbrennung am effektivsten ist. Man sollte also auf leerem Magen trainieren - sozusagen in einem Status des Fastens - um den Körper dazu zu bringen, mehr Körperfett zu verbrennen und damit auch das Körpergewicht zu reduzieren.

Es gibt eine Studie aus Belgien, in der eine Gruppe junger, gesunder Männer über einen Zeitraum von sechs Wochen einen Ernährungsplan erhielten, mit dem sie etwa 30 % mehr Kalorien und 50 % mehr Fett zu sich nahmen, als gewöhnlich. Um die Auswirkungen besser analysieren zu können, teilte man die Teilnehmer in drei unterschiedliche Gruppen auf. Die erste Gruppe machte keinen Sport und hielt sich nur an den Ernährungsplan. Die zweite Gruppe frühstückte ganz normal und machte dann irgendwann im Laufe des Vormittags ein anstrengendes Trainingsprogramm. In der dritten Gruppe begann der Tag für die Teilnehmer mit dem gleichen Trainingsprogramm, mit dem Unterschied, dass schon vor dem Frühstück trainiert wurde.

Nach Ende der sechswöchigen Studie hatte die erste Gruppe, die gar kein Trainingsprogramm durchführte, erwartungsgemäß etwa drei Kilo an Gewicht zugelegt. In der zweiten Gruppe, in der nach dem Frühstück trainiert wurde, stieg das Gewicht durchschnittlich um etwa 1,5 Kilo und einige Teilnehmer hatten ungünstigere Insulinwerte. Die Teilnehmer der dritten Gruppe, die ihr Trainingsprogramm schon morgens vor dem Frühstück ausgeführt hatten, haben durchschnittlich fast gar nicht an Körpergewicht zugelegt und auch die Insulinspiegel blieben im gesunden Rahmen. Der Anteil der Fettverbrennung war in dieser Kontrollgruppe am höchsten.

Man kann daher konkret ableiten, dass ein Training auf nüchternen Magen eine Gewichtszunahme verhindert hat. Das ist zwar noch nicht zwingend damit gleichzusetzen, dass auch automatisch Gewicht verloren wird, aber die Ergebnisse sollten für alle interessant sein, die ihr Körpergewicht und vor allem auch den Körperfettanteil reduzieren möchten. Diese Aussage stammt von Peter Hespel, dem Autor der Studie, der als Professor im "Research Center for Exercise and Health" an der katholischen Universität in Leuven, Belgien tätig ist.

training-morgens-fettverbrennung
Peter Hespel sagte noch dazu "Personen, die einen Anstieg des Körpergewichts und des Körperfettanteils verhindern wollen, sollten eine gesunde und ausgewogene Ernährung bevorzugen und dazu einen aktiven Lifestyle mit regelmäßigen Trainingseinheiten bevorzugen." Wer gerne einmal nicht so genau auf die Ernährung achtet, für den ist in jedem Fall ein Training vor dem Frühstück eine gute Möglichkeit, um zu verhindern, dass sich das zu viel an "ungesunden" Kalorien an den bekannten Stellen wie der Taille ansetzt.

Wie motivieren Sie sich selbst, um morgens eher aufzustehen und noch vor dem Frühstück zu trainieren? Wie sieht Ihr Trainingsprogramm in groben Zügen aus? Nutzen Sie unsere Kommentarfunktion und tauschen sich mit anderen Leuten aus.

Bildquelle:  © lassedesignen / Dollar Photo Club

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.