Versand innerhalb von 24h
Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab € 99,-
14 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline +49 (0)40-29887343

Compex - EMS Anwendungen für Sportler

1. Compex - Kraftsteigerung

Vorteile
Die Vorbereitung der spezifischen Muskulatur darf während des Vorbereitungszeitraums nicht vernachlässigt werden. Dabei sind bei den meisten Sportarten die Faktoren Geschwindigkeit und Kraft von entscheidender Bedeutung. Für diesen Einsatzbereich steht im Menü des Compex Muskelstimulators das Programm "Kraft" zur Verfügung.

Je nach Disziplin können die vorrangigen Muskeln mit dem Programm Kraft trainiert werden, es kommt dadurch zu einer Steigerung der Kontraktionsgeschwindigkeit und der Muskelkraft. Daraus ergeben sich folgende Vorteile:

Verbesserung der Start- und Laufgeschwindigkeit, der Schussleistung, der vertikalen Sprunghöhe, der Fähigkeit zur Benutzung einer großen Übersetzung, leichtere Berggängigkeit, usw.

Mit dem Programm Kraft des Compex EMS Gerätes kann eine Muskelarbeit mit starken Beanspruchungen nachgeahmt werden. Das Programm löst extrem starke Kontraktionen der schnellen Muskelfasern (Typ IIb) aus, die für die Kraftentfaltung verantwortlich sind. Sportler, die an die Technik der Elektrostimulation gewöhnt sind, können daher bei ihren Compex-Sitzungen ein Kraftniveau nahe der persönlichen Maximalkraft entwickeln.

Compex Anwendungsbereiche
Die Compex Anwendungen in der klassischen Wettkampf Vorbereitungsperiode sollten aus drei Sitzungen pro Woche bestehen, die in den wöchentlichen Trainingsplan integriert werden sollten. Die Behandlungen mit dem Compex sollten idealerweise an den trainingsfreien Tagen oder den Tagen mit dem leichteren Training durchgeführt werden, damit danach eine möglichst gute Wiederherstellung der vollen Trainingsbelastung gegeben ist.


Deutliche Zuwächse an Muskelkraft sind nach einer Anwendungszeit von drei bis vier Wochen zu erwarten. Interessant zu wissen ist noch zusätzlich, dass diese Kraftzuwächse nicht von einer Erhöhung der Muskelmasse begleitet werden. Es kommt daher nicht zu einer Gewichtszunahme, wichtig für Sportarten, bei denen eine Einteilung in Gewichtsklassen erfolgt.

Die Stimulationssitzungen mit den Compex Geräten zur Erhöhung der Kraft erfolgen mit den Muskeln, die besonders wichtig für die jeweilige Sportart sind.

2. Compex - Entwicklung der spezifischen Muskelqualitäten (Kraft, Ausdauer …)

Vorteile
Für die meisten sportlichen Aktivitäten, ist die Entwicklung der unterschiedlichen Muskelqualitäten wie Kraft, Ausdauer, Schnellkraft eine wichtige Grundlage, um das Leistungsniveau eines Sportlers beeinflussen zu können. Die Wiederholung der speziellen willentlichen Übungen kann bei der betriebenen Sportart die Entwicklung einer der nachfolgenden, grundlegenden Muskelqualitäten ermöglichen: der Kraft, der aeroben und anaeroben Ausdauer, der Schnellkraft oder der Ermüdungswiderstandsfähigkeit.
Aerobe Ausdauer und Kapillarisierung für Radsportler
Die Wirksamkeit des willentlichen Trainings, kann durch EMS Anwendungen mit den Compex Muskelstimulatoren verbessert werden. Voraussetzung dabei, es muss eine Muskelaktivität mit einem hohen prozentualem Anteil an Muskelfasern induziert werden (was die meisten "Billig" Muskelstimulatoren aus der Werbung nicht können). Dafür wird ein spezifisches Muskeltraining in die allgemeine physische Vorbereitung integriert, was zu einer Verbesserung der Leistungsfähigkeit führen kann.

Jedes Programm zur Förderung der unterschiedlichen Muskelqualitäten (Aerobe Ausdauer, anaerobe Ausdauer, Kraft, Schnellkraft) zeichnet sich durch einen spezifische Stimulationseckdaten aus: Dauer und Stärke der Kontraktionen, Länge der Erholungszeit, die Anzahl der Wiederholungen. Die jeweiligen Stimulationsdaten hat man aus wissenschaftlichen Erkenntnissen der Trainingslehre entsprechend umgesetzt. Den je nach Sportart geforderten Muskeln, wird die Belastung per Elektrostimulation auferlegt, die für das entsprechende Trainingsziel am geeignetsten ist.

Compex Anwendungsbereiche
In der Vorwettkampfphase sollte das EMS Training mit Muskelstimulatoren wie dem Compex SP 6.0 ohne besonderen Grund (Verletzungspause, Ausfall einer eingeplanten Trainingseinheit, etc.) das normale Training nicht ersetzen. Bei den EMS Anwendungen handelt es sich immer um eine ergänzende Trainingsform, deren Effektivität in zahlreichen, wissenschaftlichen Veröffentlichungen nachgewiesen wurde. Während der Vorwettkampf Phase erfolgen normalerweise 3 EMS Sitzungen pro Woche.

Während der Vorbereitungsperiode darf die Elektrostimulation ohne besonderen Grund (Pause aufgrund von Verletzung, Ausfall einer vorgesehenen Trainingseinheit, usw.) das Training nicht ersetzen. Es handelt sich um eine ergänzende Technik, deren Wirksamkeit in zahlreichen wissenschaftlichen Veröffentlichungen nachgewiesen wurde. Bei klassischer Anwendung erfolgen während der Vorbereitungsperiode drei Sitzungen pro Woche.

Um die volle Trainingsbelastung bei herkömmlichem Training erreichen zu können, sollten die Compex EMS Anwendungen an den trainingsfreien Tagen oder den Tagen mit leichten Trainingsbelastungen ausgeführt werden.

3. Compex - Steigerung der Toleranz bei intensiven Belastungen

Vorteile
Bei sportlichen Belastungen mit sehr hoher Intensität über einen Zeitraum zwischen einigen Sekunden bis etwa 5min., wird die vom Muskel benötigte Energie über die Milchsäureproduktion bereitgestellt. Durch die Milchsäure wird aber das chemische Gleichgewicht des Körpers geändert (führt zu einem Zustand der Azidose) bis zu einem Schwellenwert geändert, über der eine Fortsetzung der Muskelarbeit mit gleicher Intensität nicht mehr möglich ist. Ziel des spezifischen, aktiven Trainings liegt darin, den Körper an die Toleranz größerer Mengen an Milchsäure zu gewöhnen.
Schnellkraft und Kraftausdauer EMS Training
Mit dem Compex Programm anaerobe Ausdauer kann das gleiche Ziel erreicht werden. Den Muskeln wird durch das EMS Programm eine intensive Arbeit auferlegt, die für eine Milchsäure Produktion sorgt. Dadurch wird die Fähigkeit verbessert, intensive Ausdauerbelastungen länger auszuhalten. Die Kontraktionen sind für diesen Zweck lang und kraftvoll. Es gibt zwischen den Kontraktionen nur kurze Ruhephasen. Das ist ein Trainingssystem, durch dass die Laktattoleranz wirklich trainiert werden kann und es so zu einer Leistungsverbesserung kommt.

Compex Anwendungsbereiche
Während der klassischen Vorbereitungsperiode sollten 3 Compex Trainingssitzungen in den wöchentlichen Trainingsplan integriert werden. Dabei sollten die EMS Sitzungen vorzugsweise an den trainingsfreien Tagen oder an Trainingstagen mit niedriger Intensität durchgeführt werden.

Alternativ bietet sich aber auch gerade für das Programm anaerobe Ausdauer der Einsatz vor dem regulärem, willentlichem Training an. Das sorgt für einen Vorermüdungseffekt, mit dem die Laktattoleranz auf ein höheres Niveau gebracht werden kann.

Durchgeführt wird das Compex Programm Anaerobe Ausdauer mit den Muskelgruppen, die für die betriebene Sportart besonders wichtig sind.

4. Compex - Steigerung der Toleranz über einen langen Zeitraum Leistung zu zeigen

Vorteile
Langzeitbelastungen fordern vom Körper eine gute Veranlagung, große Sauerstoffmengen optimal zu verwerten. Das beinhaltet auch das Herz-Kreislauf-System, dass nicht ohne ein passendes, willentliches Training entwickelt werden kann. Außerdem werden spezielle Eigenschaften der Muskulatur gefordert, die die Verwertung des Sauerstoffs verbessern. Dadurch kann der Sauerstoff in großen Mengen in der Muskulatur ankommen, die einen erhöhten Anteil aufnehmen kann und so für eine Aufrechterhaltung einer gewissen Trainingsintensität über längere Zeit sorgt.

Das Programm aerobe Ausdauer ist so konzipiert, dass lange Kontraktionen mit mäßiger Kraft und sehr kurze Ruhephasen bei einer länger dauernden Sitzung einander abwechseln. Durch das Programm aerobe Ausdauer, wird die Entwicklung der Muskulatur speziell für Ausdauersportarten verbessert. Das betrifft vor allem die Fähigkeit, Anstrengungen über längere Zeit durchzuhalten.

Compex Anwendungsbereiche
Die drei wöchentlichen Compex-Sitzungen werden an den trainingsfreien Tagen oder den Tagen mit niedriger Trainingsintensität durchgeführt. So kann das Gesamt Ausdauertrainingsvolumen erhöht werden. Empfohlen für diejenigen, die qualitativ höherwertige Trainingssitzungen bevorzugen.

Die Compex Sitzungen für aerobe Ausdauer sollen die Muskelgruppen ansprechen, die für die betriebene Sportart besonders wichtig sind.

5. Compex - Vorbeugung von Nackenverspannungen (Radsportler)

Vorteile
Durch die spezielle Sitzposition, die Radsportler speziell auf dem Zeitfahrrad oder dem normalen Rennrad einnehmen, kommt es zu einer Streckung des Nackens. Diese überstreckte Haltung führt beim Start oder auch im Verlauf einer längeren Etappe zu Schmerzen, durrch eine Überlastung der Extensoren des Nackens.

Mit dem Programm Kapillarisation / Durchblutung kommt es zu einer deutlichen Steigerung der Durchblutung in dem stimulierten Bereich.

Durch eine wiederholte Anwendung von Kapillarisationssitzungen, wird die Entwicklung eines dichten Kapillarnetzes in der Muskulatur angeregt.

Dadurch wird die Sauerstoffversorgung der Fasern verbessert und es kommt zu einer Eliminierung von Toxinen, die hauptsächlich für den Verspannungszustand verantwortlich sind.

Compex Anwendungsbereiche
Im Rahmen der Vorbeugung vor einem Rennen/Trainingslager: Drei Wochen vorher drei bis fünf Sitzungen Kapillarisierung pro Woche, danach eine Sitzung pro Woche während der Saison.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

  • Sinnvoll ein EMS Gerät zu kaufen

    Ist das wirklich als Radsportler lohnenswert, sich so einen Muskelstimulator zu kaufen? Sind ja nicht ganz billig die Geräte, da muss das schon einen deutlichen Nutzen für mich bringen. Hat da jemand schon persönliche Erfahrungen gemacht?

  • EMS Training als Triathlet

    Für mich als Triathlet ist das EMS Training eine super Ergänzung zu meinem regulärem Training. Speziell das Programm anaerobe Ausdauer hat richtig was gebracht. Bei längeren, schweren Anstiegen liegt meine anaerobe Schwelle jetzt spürbar höher. Meinen Hausanstieg über 2km fahre ich jetzt deutlich schneller, bei gleicher Pulsfrequenz aber späterer Muskelübersäuerung. Zusätzlich nutze ich noch die Programm aerobe Ausdauer, Kapillarisierung, aktive Erholung und Aufwärmen vor dem Wettkampf. Ich habe allerdings keinen Compex, sondern einen Globus Triathlon. Sollte aber vom Grundsatz her kein Unterschied zu den Compex Geräten sein.