Radsport Tracking – jetzt möglich mit der Fitbit Surge

Veröffentlicht in Allgemein

Der aktuellste Fitness Tracker von Fitbit ist der Charge HR, der ab sofort verfügbar ist, allerdings aufgrund der großen Nachfrage momentan nur in einer Variante. Aktuell gibt es schon den Charge, der Charge HR ist dann das Topmodell mit der von Fitbit entwickelten PurePulse Technologie, die ein 24 Stunden Pulstracking ohne Brustgurt ermöglicht. Mithilfe von LEDs wird der Puls direkt am Handgelenk abgenommen, mit einer Genauigkeit vergleichbar den Geräten mit Brustgurten zur Herzfrequenzmessung.

Im Vergleich zu den älteren Fitbit Modellen verfügt die Charge Produktgruppe über komplett neue Sensoren, ein OLED Display und die Fähigkeit, Benachrichtigungen direkt am Armband anzuzeigen. Beide Fitbit Charge Modelle haben ein Armband aus einem flexiblen, haltbaren Elastomer Material, das auch in vielen anderen Sportuhren Verwendung findet. Beim normalen Charge hat das Armband 2 Pins, die im Gegenstück einrasten, das Armband des Charge HR verfügt dagegen über eine Stahlschnalle für einen sicheren Halt am Handgelenk.

PurePulse Pulsfrequenzmessung

Den Charge HR gibt es in zwei unterschiedlichen Größen (S= 140 – 165 mm Umfang und L=160-193mm Umfang) und vier verschiedenen Farben. Das Band ist 34mm breit, im Vergleich dazu das Band des normalen Charge nur 21mm. Die größere Breite ist nötig, da der Pulssensor noch in das Armband integriert ist.

Der große Unterschied zwischen dem schon länger verfügbaren Fitbit Flex und den Charge Modellen ist das schmale OLED Display, auf dem die Zeit, Real-Time Statistiken und die Anrufer IDs angezeigt werden. Der Charge HR verfügt über die gleiche Form wie der normale Charge, bietet aber ein kontinuierliches Herzfrequenz Tracking. Dadurch ist eine genauere Berechnung des Kalorienverbrauchs möglich und sportliche Aktivitäten wie Indoor Cycling und Fitness Kurse können im Vergleich zu normalen Fitness Trackern ohne Herzfrequenzmessung ebenfalls aufgezeichnet werden. Das bedeutet außerdem, dass auch Herzfrequenz Zonen für das Training festgelegt werden können, so dass noch effektiver trainiert werden kann.

Armbandfarben Fitbit

Aufgezeichnet werden die täglich zurückgelegten Schritte, die zurück gelegte Distanz, die verbrannten Kalorien, gestiegenen Stockwerke und aktiven Minuten. Es gibt außerdem eine Schlafüberwachung, die sich automatisch aktiviert und einen Vibrationsalarm. Auf dem OLED Display werden die Statistiken im Exercise Modus in Echtzeit angezeigt. Der Fitbit Charge synchronisiert sich mit dem Smartphone oder Tablet über Bluetooth 4.0, oder mit dem PC oder Mac über einen drahtlosen USB Dongle.

Die Fitbit App ist kompatibel mit Android, iOS und Windows Smartphones und Tablets, sehr schön ist auch die Integration der Gewichtsdaten über die Fitbit Aria, eine WLAN Waage mit zusätzlicher Messung des Körperfettanteils. Die Fitbit App zeigt den Trainingsfortschritt an, zeichnet Trainingseinheiten auf, man kann seine Leistungen mit Freunden teilen und sich gleichzeitig mit ihnen messen. Mithilfe eines Barcode Lesers, eines Kalorienschätzers, einer erweiterten Lebensmitteldatenbank und Kürzeln für Mahlzeiten, können die täglich verzehrten Lebensmittel aufgezeichnet werden.

Das Schlaftracking kann ebenfalls anhand von Diagrammen über die App ausgewertet werden. Zusätzlich können auch die stummen Alarme direkt in der App programmiert werden und werden von da mit dem Charge HR synchronisiert.

Mit der MobileRun Funktion der Fitbit App, werden bei Läufen, Spaziergängen oder längeren Wanderungen Statistiken wie Strecke, Tempo, Zeit und Streckenabschnitte aufgezeichnet. Mithilfe des im Smartphone integrierten GPS Systems, können noch dazu Streckenverläufe auf Karten angezeigt werden. Die Trainingseinheiten werden sekundengenau erfasst und sofort im monatlichen Trainingskalender angezeigt.

Fitbit App

Der Charge HR kann 7 Tage detaillierte Bewegungsdaten speichern, Minute für Minute und die täglichen Gesamtdaten für die letzten 30 Tage. Was den Charge HR von anderen, vergleichbaren Fitness Trackern anderer Hersteller abhebt, ist die lange Akkulaufzeit von ca. 5 Tagen. Für eine volle Ladung werden dann nur ca. 1-2 Stunden benötigt.

Schlafauswertung mit Fitbit Fitness Trackern

Die Schlafaufzeichnung mit den Fitbit Produkten ist jetzt einfacher und besser als je zuvor. Es gibt 3 interessante, neue Features für die Schlafaufzeichnungen in der Fitbit App. Zusätzlich zur Schlafaufzeichnung, dem Zeitpunkt des Einschlafens und Aufwachens, den Zeiten der Ruhelosigkeit und der Wachphasen in der Nacht und dem Setzen von stillen Alarmen, ist es jetzt auch noch möglich, die Schlafstatistiken Woche zu Woche zu vergleichen, eine Historie vergangener Schlafaufzeichnungen zu sehen und eigene Schlafziele zu setzen.

Wochenchart Schlafaufzeichnung

Fitbit App Schlafaufzeichnung Wochen Chart Wenn Sie häufiger schlecht schlafen und tagsüber unter Schlafmangel oder einer schlechten Schlafqualität leiden, dann sind die neuen Funktionen bei der Schlafaufzeichnung in der Fitbit App genau richtig. Es ist jetzt möglich, auf einer wöchentlichen Basis zu sehen, wie sie in jeder Nacht geschlafen haben und es gibt noch zusätzliche Einblicke für jede einzelne Nacht.

Historische Schlafdaten

Nach dem Update des Schlafmoduls in der Fitbit App, sehen Sie jetzt alle Schlafdaten in einem Fenster. Finden Sie heraus, wie Ihre letzte Nacht im Vergleich zu ihrem wöchentlichen Durchschnitt aussah und ob diese Durchschnittswerte sich über die Zeit verändern.

Schlafziele

Ein interessantes neues Feature ist das Setzen von Schlafzielen. Sie können jetzt ganz einfach selbst ein Ziel setzen, wie viele Stunden Schlaf Sie in jeder Nacht bekommen wollen. Diese Ziele können Sie mit der Zeit anpassen, wenn Sie lernen, wie viel Schlaf Sie wirklich benötigen, um sich am Tag ausreichend fit zu fühlen.

Sie finden diese drei neuen Schlaftools in Ihrem Fitbit Dashboard in der Fitbit Smartphone App. So ist es jetzt sehr einfach, Ihre Schlafzeiten zu erfassen, Schlafmuster zu erkennen und Gewohnheiten zu entwickeln, die Ihnen dabei helfen können, besser und erholsamer zu schlafen.

Schlafziele in der Fitbit App festlegen – so funktioniert es

Schlafziele auf dem Smartphone festlegen:

  1. Schlafziele ChargeÖffnen Sie die Fitbit App, scrollen Sie nach unten und klicken Sie auf die Schlafaufzeichnung. Dort finden Sie den Hinweis auf neue Funtionen, unter anderem “Wie haben Sie geschlafen?”
  2. Klicken Sie auf “Mehr erfahren” unter “Vorstellung von Schlafzielen!” in der Mitte des Bildschirms.
  3. Klicken Sie auf “Passe Dein Ziel an.” Der Standardwert ist auf 8 Stunden eingestellt.
  4. Setzen Sie Ihr “Stunden” Ziel auf die von Ihnen gewünschte Stundenzahl. (Für Erwachsene ist es empfehlenswert, auf etwa 7-9 Stunden Schlaf pro Nacht zu kommen.)
  5. Klicken Sie auf “Fertig” — und Sie haben Ihr Schlafziel festgelegt!

So, jetzt ab ins Bett, ein paar Schafe zählen und Sie sind auf dem Weg zu einem besseren Schlaf. Die neuen Funktionen sind ab sofort verfügbar für alle Android, iOS und Windows Smartphones und Tablets.

Zeichnen Sie heute Nacht Ihren Schlaf mit einem der Fitbit Geräte auf und schauen sich die Aufzeichnung und Auswertung morgen an. Wir freuen uns über Kommentare und Ihre Erfahrungen mit den neuen Funktionen.

Radsport Tracking – jetzt möglich mit der Fitbit Surge

Die Fitbit Surge GPS Uhr ist für alle Sportler, die Outdoor Sportarten wie Radsport, Triathlon, Laufen, tec. betreiben, der perfekte Begleiter.

Schon seit einiger Zeit wird die Surge in anderen Ländern verkauft, es gab daher über das Forum schon zahlreiche Rückmeldungen von Anwendern. Viele Radsportler hat es geärgert, dass es mit der ersten Firmware Version der Surge nicht möglich war, Outdoor Radaktivitäten aufzuzeichnen.

Da diese ansonsten sehr gefragte Sportuhr schon über einen eingebauten GPS Empfänger verfügt, war es nicht nachvollziehbar, dass keine Radtouren aufgezeichnet werden konnten. Die Entwickler von Fitbit haben sich die Kommentare von Surge Anwendern zu Herzen genommen und die Funktion, die Radeinheiten auf dem Rennrad oder Mountainbike aufzuzeichnen, in die aktuellste deutschsprachige Firmware integriert.

Sportler, die ihre Radtrainingseinheiten auswerten wollen, können jetzt das GPS Tracking, die PurePulse Herzfrequenzmessung und die anderen Sensoren der Surge nutzen. Es werden auf der Uhr die gefahrenen Kilometer, die Fahrzeit, Herzfrequenz, Durchschnittsgeschwindigkeit und die verbrauchten Kalorien in Echtzeit angezeigt. Wie auch die anderen Aktivitäten, die man mit der Surge aufzeichnen kann, werden die Radaktivitäten automatisch mit dem Fitbit Account synchronisiert, so dass man seine Route, Geschwindigkeit und eine Zusammenfassung der Statistiken auf dem Dashboard sehen kann.
GPS Radsport Tracking für Radtraining
Das Bike Tracking kann daher von Jedem genutzt werden, der eine Surge und ein Android oder iOS Smartphone oder Tablet besitzt, Windows Phone Nutzer können demnächst die Fitbit Surge ebenfalls nutzen. In Deutschland ist die Firmware Ende Mai oder Anfang Juni verfügbar. Wenn dann auf der Surge die aktuellste Firmware noch nicht aufgespielt ist, kann dies ganz einfach über die Fitbit App oder die Fitbit Connect Software auf dem Computer vorgenommen werden.

Die Mission von Fitbit lag schon immer darin, Leute dazu zu animieren, einen gesünderen, aktiveren Lifestyle zu führen. Mit dem ersten signifikanten Software Update für die Surge, wird diese Mission fortgeführt und sorgt dafür, dass den Surge Anwendern noch mehr Daten zur Verfügung stehen, um ihre Fitnessziele zu erreichen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Blog für Sportelektronik, EMS, Beauty, Wellness Themen

In unserem Blog finden Sie ein breites Spektrum unterschiedlicher Artikel zu Sport-, Beauty- und Gesundheitsthemen. Schwerpunkte liegen im Bereich EMS, Ultraschalltherapie, Rehabilitation und allgemeine Fitness. Nutzen Sie gerne die Kommentarfunktion unter jedem Artikel, wenn Sie noch Fragen haben, wir antworten zeitnah.