Versand innerhalb von 24h
Kostenloser Versand innerhalb Deutschlands ab € 99,-
14 Tage Geld-Zurück-Garantie
Kostenlose Hotline +49 (0)40-94998268

Magnetfeldtherapie - häufige Fragen

FAQS ZUR MAGNETFELDTHERAPIE

Wie wirkt die Magnetfeldtherapie?

Magnetfeldtherapie mit hoher oder niedriger Frequenz zeigt Wirkung im Körper, weil dort eine hohe Anzahl freier Ionen und sogar elektrisch ausbalancierte Moleküle (wie Wasser) vorhanden sind, die sich wegen der Ausrichtung ihrer Ladungen wie Dipole verhalten.

Wenn diese einem Magnetfeld ausgesetzt werden, das zur Behandlung eines patholgischen Zustands auf eine spezifische Frequenz kalibriert ist, dann nimmt die Bewegung in diesen Substanzen zu, weil sie sich in einem oszillierenden Magnetfeld befinden und entsprechend ihrer elektrischen Ladungen angezogen oder abgestoßen werden.

Jedoch ist der Effekt nicht so stark, dass es zu einer Hitzeentwicklung käme, die bei der Behandlung berücksichtigt werden müsste, auch wenn in einigen Fällen Patienten eine gewisse Wärmeentwicklung gespürt haben. Die zusätzliche Bewegung allerdings kurbelt die chemischen Prozesse im Körper an, was sowohl für die Natrium -Kalium - Pumpe förderlich ist, als auch der Regulierung der Stoffwechselvorgänge dient, die durch chronische oder entzündliche Zustände beeinträchtigt sind.

Magnetfeldtherapie wirkt auch auf die Knochen, die Lymphflüssigkeit und die Muskulatur, indem die Trophik beschleunigt und die Rehalbilitation unterstützt wird.

Weshalb kann die Magnetfeldtherapie Schmerzen lindern?

Der schmerzlindernde Effekt der Magnetfeldtherapie ist das Ergebnis verschiedener biologischer Wirkungsweisen; insbesondere entzündungshemmender Prozesse, die im menschlichen Gewebe ablaufen. Magnetfeldtherapie entspannt die Muskeln, verbessert den örtlichen Blutfluss und sorgt für eine Entspannung der glatten Muskulfasern, so dass sich die Blutgefäße weiten können.

Magnetfeldtherapie bei Schulter Gelenks Arthrose Zusätzlich wirkt die Ausschüttung von Endorphinen schmerzlindernd, Hyperämie und verstärkter Blutfluss wirken entzündungshemmend. Die Magnetfeldtherapie normalisiert das Membran – Aktionspotential und hilft damit, den Schmerz zu lindern.

Wie lange und wie häufig pro Tag kann ich die Magnetfeldtherapie anwenden?

Die Behandlungsdauer kann länger oder kürzer sein, abhängig vom Gerät und dem Zubehör, das wir verwenden, insbesondere von der Leistung in Gauss. Es wird empfohen, die Gebrauchsanleitung, die jedem Magnetfeldtherapiegerät beiliegt, sorgfältig durchzulesen. Normalerweise sollte nicht mehr als eine Anwendung täglich ausgeführt werden.

Gibt es Nebenwirkungen bei Magnetfeld Anwendungen?

Bei der Magnetfeldtherapie sind nur sehr wenige Nebenwirkungen bekannt. Allerdings besteht ein besonderes Risiko für Patienten mit Herzschrittmachern, denn natürlich hat ein Gerät, dass intensive magnetische Impulse erzeugt, Auswirkungen auf Herzschrittmacher. Man darf in diesem Fall also keine Risiken eingehen und muss die Anwendung der Magnetfeldtherapie unterlassen.

Bei Tumorpatienten ist die Magnetfeldtherapie ebenfalls nicht empfehlenswert, wegen der Forcierung der trophischen Aktivität. Deshalb ist bei praktisch allen Tumorerkrankungen von der Anwendung der Magnettherapie abzusehen.

Magnetische Produkte sollten während der Schwangerschaft nicht verwendet werden, vor allem deshalb nicht, weil noch keine Sudien zu den Risiken vorliegen.

In jedem Fall sollte die Gebrauchsanleitung sorgfältig gelesen werden, vor allem deshalb, weil jedes Gerät ganz unterschiedliche Kraft- und Frequenzeigenschaften hat. Dabei sollte besonderes Augenmerk auf die Nebenwirkungen gelegt werden, um unnötige Risiken zu vermeiden.

Ist die Magnetfeldtherapie bei Osteoporose unterstützend einsetzbar?

Jeder Physiotherapeut, egal ob er im öffentlichen oder privaten Gesundheitssektor tätig ist, kann zahlreiche Beispiele nennen, welche ausgezeichneten Wirkungen Magnetfeldtherapie auf die Knochendichte, die vor und nach der Behandlung gemessen wird, hat.

Magnetfeldtherapie bei Schulter Gelenks Arthrose Astronauten erlebten jedesmal eine Besserung der Osteoporose, die bei längeren Aufenthalten im All auftrat, wenn sie wieder in das Magnetfeld der Erde zurückkehrten. Die Forschung wurde teilweise von der NASA finanziert, was zu einem Fortschritt bei der Magnetfeldtherapie für die Besatzung von Raumschiffen geführt hat.

Worauf sollte man beim Kauf eines Magnetfeldtherapie Gerätes achten?

Es ist empfehlenswert, professionellen Rat einzuholen und in Kontakt mit Onlinehändlern zu treten, die Zugang zu Informationen von Spezialisten im Gesundheitssektor haben. Im Allgemeinen ist es einfacher, auf Internetseiten über Gesundheitsthemen Informationen zu erhalten als in Geschäften.

Nachfolgend einige Hinweise, worauf Sie beim Kauf eines Magnetfeldtherapie Gerätes achten sollten:
Versichern Sie sich, dass Sie ein registriertes Gerät kaufen und dass es klar gekennzeichnet ist. Ein registriertes Gerät trägt das CE – Zeichen mit 4 nachfolgenden Ziffern, zum Beispiel "Medizinisches Gerät zertifiziert nach CE0476".

In den Technischen Daten sollte eine erreichbare Magnetfeldstärke von mindestens 100 Gauss ausgewiesen sein. Die Effektivität eines Gerätes mit weniger als 100 Gauss ist merklich schlechter. Es gibt 100 Gauss Geräte, die sogar billiger angeboten werden als die 50 – 80 Gauss Geräte.

Legen Sie mehr Wert auf die Geräteleistung als auf einen günstigen Angebotspreis. Es ist von Vorteil, wenn das Gerät mehr als einen Ausgang hat, denn dann können Sie verschiedene Körperteile gleichzeitig behandeln.

Welche durchschnittliche Lebensdauer hat ein Magnetfeldtherapiegerät?

Verglichen mit Elektrotherapiegeräten hat Magnetfeldtherapie klare Vorteile, zum Beispiel:

- Das Magnetfeldtherapie Gerät nutzt sich nicht ab, etwa wie Geräte zur Laserbehandlung, bei denen nach einer gewissen Nutzungsdauer Ersatzteile beschafft werden müssen.
- Es gibt keine Elektroden, die ausgetauscht werden müssen.
- Ein Magnetfeld wird erzeugt, solange das Gerät an den Stromkreislauf angeschlossen ist.
- Die Teile sind einfach und robust, es ist unwahrscheinlich, dass technische Probleme auftreten.
- Bei sachgemäßer Anwendung kann das Gerät lebenslang genutzt werden.

 

Was sind die Hauptfunktionen der Magnetfeldtherapie?

Die Magnetfeldtherapie bietet eine Reihe von Verbesserungen für die Gesundheit: Entspannung der glatten und quergestreiften Muskeln durch Einwirkung auf die angespannte Muskulatur. Zudem erfolgt eine Dekomprimierung der Gelenke, so dass sie entlastet werden, weil kein zu hoher Druck mehr auf ihnen lastet. Das hat sich als besonders günstig erwiesen bei Patienten, die unter Bandscheibenvorfällen leiden.

Schmerzlindernde Wirkung wird erzielt durch Entspannung der Muskeln und der umliegenden Gewebe, was die Durchblutung fördert und den Druck auf die Arterien und die sonstigen Blutgefäße mindert, so dass Entzündungen abklingen.

Messungen der Knochendichte zeigten wohltuende Effekte der Magnetfeldtherapie auf die Stimulierung der Knochenbildung. Zudem erwies sich, dass gepulste Magnetfelder helfen, Kalzium in die Knochen einzulagern und damit nützlich sind in der Physiotherapie zur Behandlung einer Reihe medizinischer Beschwerden.

Wirken tragbare Magnetfeldtherapie Geräte auch gut?

Auf jeden Fall! Obwohl es vor einigen Jahren noch undenkbar erschien, dass es möglich wäre, diese leistungsstarken und effizienten Geräte zu Hause zu haben.

Es gab Fortschritte bei der Verkleinerung der Geräte und bei der Regulierung der Frequenz. Zur Erzielung guter Ergebnisse muss die Stärke des Magnetfelds 100 Gauss betragen und die Frequenz sollte sich zwischen 1 und 100 Hz bewegen.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein
Die Datenschutzbestimmungen habe ich zur Kenntnis genommen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.